info@hispania-valencia.com / +34 96 351 05 05
Buchen Sie Ihren Kurs
< Zurück zu allen Kursen

Spanischkurs für den Hochschulzugang – PCS Vorbereitungskurs

Seit 2017, nach der Einführung des neuen Bildungsgesetzes, wurde in Spanien die „Selectividad“ aufgehoben, so dass die Studenten keine nationale Prüfung mehr ablegen müssen, um den Zugang zu spanischen Universitäten zu erhalten.

 

Ab diesem Zeitpunkt änderte sich auch das Format, mit dem die Note des Schülers berechnet wird. So dienen die optionalen Spezifischen Kompetenztests (Specific Competency Tests, PCEs) nicht nur Studenten aus der EU, sondern auch Studenten ausländischer Bildungssysteme mit Abkommen, um ihre Note zu verbessern sowie ihren Universitätszugang zu definieren.

    • Schüler aus der EU oder aus Ländern mit einer Vereinbarung können bis zu 4 PCEs machen, um ihre Zugangsstufe um 4 Punkte zu verbessern, so dass ihre maximale Note von 10 auf 14 Punkte steigt. Die besten 2 PCE erzielen entsprechend ihrer Gewichtung 2 Punkte.
    • Die Studenten ausländischer Bildungssysteme würden ihre Note von 6 auf 14 Punkte verbessern. Mit jedem der vier PCEs kann ein Extrapunkt erreicht werden (um 10 Punkte zu erreichen) und zwei der vier PCEs können jeweils zwei weitere Punkte liefern, um die Punktzahl von 10 auf 14 Punkte zu verbessern.

 

Es gibt keine obligatorische PCE-Prüfung. Jeder Student muss bei der Auswahl der Fächer die Zulassungskriterien der ausgewählten Universitäten und der Fächer berücksichtigen, die dazu dienen, den Grad der Zulassung entsprechend der von der jeweiligen Hochschule vereinbarten Einschätzung zu verbessern.

 

Zusätzlich zu den Punkten, die man durch die PCEs erhält, kann jede Universität einige Kriterien wie die akademischen Aufzeichnungen ihres Herkunftslandes, das Niveau des akkreditierten Spanischs oder den Studienverlauf zur Beurteilung der Kandidaten bewerten. Um ein Studienprofil (Wissenschaft, Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften oder Kunst) zu gewähren, müssen Studenten aus der EU oder aus Ländern mit einer Vereinbarung, mindestens 3 Fächer in ihrem Bildungssystem absolviert haben, die den allgemeinen oder Hauptfächern des spanischen Bildungssystems entsprechen. Die Studenten ausländischer Bildungssysteme werden in der Lage sein, mit den PCEs die notwendigen Fächer zu absolvieren, um so den angestrebten Studienweg zu ermöglichen.

HISPANIA METHODE

MAXIMALE FLEXIBILITÄT MEHR INFORMATIONEN
FUNKTIONEN

Anzahl der Studenten

Maximum: 10
Durchschnitt: 6

Dauer

Minimum: 20 Wochen und Maximum: 36 Wochen

Niveaus

Von A1 bis C2

Unterrichtsbeginn:

Oktober oder Januar

WAS IST INBEGRIFFEN?

Bildungsberatung für den Zugang zur Universität.

Teilnahmebescheinigung

Unterrichtsmaterialien

Administrative Unterstützung für Studentenvisum.

Preis in der Hochsaison
Diese Preise gelten nicht, wenn der Student einen kombinierten Kurs besucht. Beispiel: Allgemeiner Spanischkurs + Einzelunterricht.
Kurs zur Vorbereitung der PCE Prüfungen für den Zugang zur Universität
  • Fach
  • 1 Fach
  • 2 Fächer
  • 3 Fächer
  • 4 Fächer
  • Oktober - Mai
  • 1.440 €
  • 2.880 €
  • 4.320 €
  • 5.760 €
  • Januar - Mai
  • 900 €
  • 1.800 €
  • 2.700 €
  • 3.600 €
Dieser Kurs erfüllt die Voraussetzungen für die Beantragung eines Studienvisums.
*2 Jahre = 1.250 Kursstunden.

Spanischkurs für den Hochschulzugang – PCS Vorbereitungskurs

Seit 2017, nach der Einführung des neuen Bildungsgesetzes, wurde in Spanien die „Selectividad“ aufgehoben, so dass die Studenten keine nationale Prüfung mehr ablegen müssen, um den Zugang zu spanischen Universitäten zu erhalten.

 

Ab diesem Zeitpunkt änderte sich auch das Format, mit dem die Note des Schülers berechnet wird. So dienen die optionalen Spezifischen Kompetenztests (Specific Competency Tests, PCEs) nicht nur Studenten aus der EU, sondern auch Studenten ausländischer Bildungssysteme mit Abkommen, um ihre Note zu verbessern sowie ihren Universitätszugang zu definieren.

 

Es gibt keine obligatorische PCE-Prüfung. Jeder Student muss bei der Auswahl der Fächer die Zulassungskriterien der ausgewählten Universitäten und der Fächer berücksichtigen, die dazu dienen, den Grad der Zulassung entsprechend der von der jeweiligen Hochschule vereinbarten Einschätzung zu verbessern.

 

Zusätzlich zu den Punkten, die man durch die PCEs erhält, kann jede Universität einige Kriterien wie die akademischen Aufzeichnungen ihres Herkunftslandes, das Niveau des akkreditierten Spanischs oder den Studienverlauf zur Beurteilung der Kandidaten bewerten. Um ein Studienprofil (Wissenschaft, Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften oder Kunst) zu gewähren, müssen Studenten aus der EU oder aus Ländern mit einer Vereinbarung, mindestens 3 Fächer in ihrem Bildungssystem absolviert haben, die den allgemeinen oder Hauptfächern des spanischen Bildungssystems entsprechen. Die Studenten ausländischer Bildungssysteme werden in der Lage sein, mit den PCEs die notwendigen Fächer zu absolvieren, um so den angestrebten Studienweg zu ermöglichen.

Esta web utiliza cookies para recopilar información que ayudará a optimizar su visita. Consulte la información sobre el uso de cookies en nuestra política de cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies